Backpacking Panama – hätten Tiger & Bär das alles nur gewusst!

Trafen sich ein planloser Bär und ein folgsamer Tiger. Beide schwärmten davon wie schön Panama sei. Und doch hatten sie so viel Plan von Panama wie eine Bananenkiste.

Damit dein Backpacking Trip in Panama nicht ganz so planlos wird wie bei Bär und Tiger aus dem Janosch Buch*, gibt’s hier kompakt alle Fakten, Tipps, Infos und Empfehlungen… über Panama für dich.

Let’s go and explore Panama!

Backpacking Panama

1. Panama Fakten

  • Hauptstadt: Panama Stadt. Von den Einheimischen einfach nur „Panamá“ genannt.
  • Klima: Regenzeit: Von Apr-Nov v.a. an der Pazifikküste. Mehr siehe Reisezeit in Panama.
  • Maße: Metrisches System (selten auch Pfund / Meilen). Benzin in Litern.
  • Sprache: Spanisch und lokal indigene Sprachen.
  • Strom: 110 V / 60 Hz. A & B Steckdosen (Adapter notwendig).
  • Telefonvorwahl: +507.
  • Trinkgeld: 10 -15 % in Restaurants sind üblich. Für Guides sind 5-10 $ pro Person empfehlenswert.
  • Währung: Balboa. Zahlungsmittel: US-Dollar (hier: $) mit einer konstanten Umrechnung 1:1.
    Vom Balboa sind 1, 5, 10 (un décimo), 25 (un cuarto) und 50 (un medio) Centésimos-Münzen im Umlauf sowie die 1 Balboa-Münze. Mit ihnen kann genauso wie mit den US-Münzen gezahlt weden; auch gemischt.

    • Geld abheben: Am besten kommst du mit einer Kreditkarte an Bargeld. Wir empfehlen die Santander* mit der du weltweit kostenlos abheben kannst und Fremdgebühren erstattet bekommst. Du findest aber nicht in jedem kleinen Dorf einen Geldautomaten. Informiere dich unbedingt vorher! Unser Reiseführer verrät dir immer, wo es keinen Geldautomaten gibt. Mehr zum kostenlosen Geldabheben, siehe unten.
  • Zeitverschiebung: -6 h zur deutschen Winterzeit.

Der Tourismus in Panama ist nicht sehr weit entwickelt. Die Informationen für Reisende sind spärlich. Außerhalb der Touristenzentren wie Boquete und im Bocas del Toro Archipel muss man häufig selbst organisieren. Für einen Backpacker wie dich kein Problem. In Panama hast du die Möglichkeit noch viele Ziele abseits der Massen zu erleben. Spanischkenntnisse erleichtern die Reise erheblich. Hände und Füße helfen aber auch.

2. Vor deiner Backpacking Reise nach Panama

2.1.  Einreisebestimmungen

Du erhältst bis zu 180 Tage visumfreien Aufenthalt mit deinem deutschen Reisepass. Dieser sollte bei Einreise mind. 3 Monate oder für die Aufenthaltsdauer gültig sein.

Der Nachweis eines Rückreise- bzw. Weiterreisetickets ist für die Einreise notwendig. Ebenso wird ggf. (selten) ein Nachweis ausreichender finanzieller Mittel gefordert (> 500 $ auf dem Konto).

Prüfe die aktuellen Informationen vor deiner Reise:

Über Land kannst du nach Panama von Costa Rica (Grenzübergänge Sixaola/Guabito, Río Sereno und Paso Canoa) einreisen. Aus Kolumbien ist dies aufgrund des Darién Gaps nicht möglich. Daher musst du aus Kolumbien ein Boot nehmen z.B. über die San Blas Inseln oder fliegen z.B. ab Medellín.

Entdecke Panama auf eigene Faust!

Panama Reiseführer

Unser Panama Reiseführer ist dein perfekter Reiseplaner und Begleiter deiner Individualreise!
Mit allen Infos zum selbstständigen Entdecken.
Hier erfährst du mehr!

Neu! Auflage 09/2019

2.2.  Für wen ist Panama?

Panama ist ein Land für Naturliebhaber, Abenteurer, Surfer, Taucher und Menschen, die Mittelamerika off the beaten path erleben wollen. Du kannst hier an einsamen Stränden spazieren, faszinierende Tiere in der Wildnis erleben, mit netten Einwohnern in Kontakt kommen und in wundervollen Wasserfällen baden.

Du triffst in Panama auf verschiedene indigene Völker und kannst viel über die Rolle Panamas in der Kolonialzeit erfahren.

Wer aber kulturelle Highlights erwartet, wird in Panama etwas vermissen.

2.3.  Reisezeit

Regenzeit ist auf der Pazifikseite von grob Mitte April bis Mitte Dezember. Die Regenzeit bringt auch viele Vorteile mit sich.

Ausführliche Infos gibt’s in unserem Beitrag zur Reisezeit in Panama.

Was? > 5 US$ für jede Bardgeldabhebung zahlen in Panama! 😯

Mit der besten Reisekreditkarte*, die auch wir nutzen, vermeidest du unnötige Gebühren fürs Abheben.

Affiliate Link zu Santander

Wir nutzen die Santander 1plus Visa Card*, die auch dir folgende Vorteile bietet:

  • Keine Führungsgebühren
  • Weltweite Erstattung von Fremdgebühren
  • Tankrabatte

Erfahre mehr in unserem Beitrag, wie du mit der Santander weltweit kostenlos Geld abheben kannst!

3. Backpacking in Panama: Gesundheit und Impfungen

3.1. Wasserqualität

Eine Langzeit Auslandskrankenversicherung kann man häufiger gebrauchen als man denkt. Zum Beispiel wegen Magen-Darm-Problemen

Guna Yala und das Archipel von Bocas del Toro können keine ausreichend hygienische Trinkwasserqualität vorweisen. Im Rest Panamas ist das Leitungswasser trinkbar, schmeckt jedoch gewöhnungsbedürftig. Im Zweifelsfall sollte man lieber in der Unterkunft nachfragen oder nur abgekochtes/abgefülltes Wasser trinken.

Wir haben das Wasser getrunken 🙂 .

3.2.  Krankheiten und Impfungen

Panama ist ein tropisches Land. Daher sind tropische Krankheiten wie Malaria und Dengue stark vertreten. Da sie durch die Stiche eines Moskitos sowohl bei Tag (Dengue) als auch bei Nacht (Malaria) verbreitet werden ist die beste Prophylaxe ein ausreichender Mückenschutz. Wir empfehlen (helle) lange Kleidung und ein Mückenspray mit DEET*.

Das Tropeninstitut empfiehlt allen Reisenden sich gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A impfen zu lassen.

Wichtige Impfungen auch gerade beim Backpacking in Panama:

  • Gelbfieber: bei Aufenthalten in Chepo, Darién und auf dem Guna Yala Festland
  • Tollwut: beim Trekking und bei Langzeitaufenthalten in ländlichen Gebieten
  • Typhus: bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen

Mehr Empfehlungen und Informationen zu tropischen Krankheiten findest du beim Tropeninstitut oder deinem ausgebildeten Reisemediziner.

3.3. Krankenversicherung

Vor deiner Reise empfehlen wir dir eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, die einen medizinisch sinnvollen Rücktransport einschließt.

Für Langzeitreisende haben wir hier einen sehr ausführlichen Beitrag und einen super Vergleich der besten Langzeit Auslandskrankenversicherungen. Wir waren übrigens mit der STATravel* versichert.

4. Fortbewegung beim Backpacking in Panama

Diverse Busse beim Backpacking in Panama
4.1. Bus

Der Bus ist DAS Fortbewegungsmittel beim Backpacking in Panama.

Panama ist sehr gut mit dem Bus und regionalen Minibussen erschlossen. Busfahren ist super easy. Das Ziel ist an der Windschutzscheibe angeschrieben. Du kannst überall entlang der Strecke zusteigen und aussteigen. Bezahlt wird beim Aussteigen an den Busbegleiter. Hier sind bisher keine Abzocken bekannt. An einigen Haltestellen wie z.B. Albrook in Panama Stadt musst du den Fahrschein vorher am Ticketschalter kaufen.

Die „Busse“ in Panama unterscheiden sich wie eine Kaulquappe vom Frosch. Vom modernen, klimatisierten Reisebus über bunt dekorierte amerikanische Schulbusse (diablo rojo oder chicken bus genannt) zu Minibussen, kannst du jedes Entwicklungsstadium dieser Gefährte vorfinden 🙂 . Das häufigste Fahrzeug auf Mittelstrecken ist jedoch der Toyota Coaster. Kurze Strecken in abgelegene Winkel werden meist von Minivans (Colectivos) befahren.

Uhrzeiten einiger Busse kannst du hier nachschauen.

Es gibt bisher keine Möglichkeit die Tickets online zu kaufen. Der online Ticket Service, über den wir geschrieben haben, musste leider schließen.

Verkehrsknotenpunkte in Panama

Die wichtigsten Verkehrsknotenpunkte bei deiner Busfahrt in Panamá sind Panama Stadt, Santiago (zur Halbinsel Azuero & Santa Catalina) und David im Westen (nach Boquete).

Der wichtigste jedoch ist Panama Stadt.

Panama Stadt / Albrook Terminal

Von fast jedem Ort in Panama fährt ein Direktbus nach Panama Stadt. Wenn nicht, dann musst du nur bis zur Interamericana kommen. Dort kannst du alle paar Minuten in einen „Panamá“ Bus steigen. Er fährt bis zum Albrook Terminal.

4.2. Shuttles

Zwischen den beliebtesten Backpackerrouten kannst du auch Shuttlebusse nehmen: Nach Bocas del Toro, zum Lost and Found Hostel*, nach Boquete, nach Santa Catalina und nach Costa Rica. Mehr Infos zu den Shuttles.

Venaotours bietet auch Shuttles zwischen Panama Stadt, Pedasí und Playa Venao an. Mehr Infos.

Wir empfehlen dir den Bus zu nehmen. Busfahren in Panama ist ganz einfach und als sparsamer Backpacker kommst du günstiger weg. Manchmal ist es sogar die bessere Alternative.

Kleine Anekdote hierzu:
Am Tag als wir vom Lost & Found Hostel* weiter nach Boquete gefahren sind, saßen wir gemütlich beim Frühstück während ein anderes Pärchen ganz gestresst alle Sachen packte und noch schnell zahlte, um das Shuttle zu erwischen. Wir frühstückten gemütlich. Wir hatten keinen Stress, denn wir nahmen den Bus. Und die Busse fuhren die Hauptstraße alle 10- max. 30 Minuten entlang. Als wir mit allen Sachen bei der Straße ankamen (ca. 30 Minuten später als das Pärchen vorher), wartete es noch immer unten. Wir warteten mit den beiden. Nach nicht mal 10 Minuten nahmen wir den nächstbesten Bus, während die zwei noch immer auf ihr Shuttle warteten…

4.3. Auto

Kein typisches Backpacker-Gefährt, aber mit einem Mietwagen Panama zu erkunden ist sehr gut möglich. Nimm deinen internationalen Führerschein mit!

4.4. Trampen

Zu manchen abgelegenen Orten fährt einfach kein Bus und kein Colectivo. Wenn auch das Taxi versagt, bzw. zu teuer ist, ist Trampen möglich. Die Panamaer sind sehr freundlich und haben dank der häufigen Pick-Up Trucks meist Platz um dich mitzunehmen.

4.5. Zug

Historischer Zug zu Tourismuszwecken nicht für Backpacker in PanamaEs gibt nur eine einzige Zugverbindung in Panama und das ist der historische Zug von Panama Stadt nach Colón. Eine wunderbare und sehr lohnende Fahrt, allerdings nur zu touristischen Zwecken. Die Fahrt kostet 25 $. Günstiger kommst du mit dem Bus nach Colón.

Hier findest du mehr Infos.

4.6. Flugzeug

Air Panama fliegt vom Albrook Terminal (Achtung anderer Flughafen als der internationale Flughafen Tocumen) in Panama Stadt u.a. nach Bocas del Toro, nach David (um nach Boquete zu kommen), nach Guna Yala, in den Darién und zu noch mehr Zielen in Panama. Hier buchen*.

Fortbewegung vor Ort: Fahrrad, Moped & Co

Wir haben Indonesien, Thailand und Ischia (Italien) so gerne mit dem Roller erkundet. Rollerfahren ist in Panama nur leider nicht üblich. Selten wirst du daher einen Roller leihen können, um die Gegend zu erkunden.

Fahrräder werden dagegen an vielen Orten verliehen, mancherorts (Isla Colón, Pedasí) auch Quads.

Ansonsten sind deine Beine, das Boot, Taxi oder der Minibus das Fortbewegungsmittel der Wahl.

5. Als Backpacker in Panama Stadt unterwegs

Als Backpacker unterwegs in Panama Stadt

Wie du vom Flughafen Tocumen nach Panama Stadt kommst, erfährst du im verlinkten Beitrag.

5.1. Metro

Panama Stadt ist die einzige Stadt Zentralamerikas mit einer Metro. Eine Fahrt kostet 0,35 $. Die Linien der Metro werden aktuell weiter ausgebaut. Geplant sind 4 Linien.

Mehr Informationen und Linienpläne findest du hier (Spanisch).

5.2. Metrobus

Sich in Panama Stadt fortzubewegen ist ganz easy, denn die Diablos rojos wurden für den Nahverkehr abgeschafft. Es fahren klimatisierte und saubere Metrobusse durch die Stadt. Die Routen der Metrobusse sind alle in Google Maps zu finden, so dass Verbindungen problemlos vor Abfahrt online überprüft werden können.

Kosten: Eine Fahrt kostet 0,25 $ und 1,25 $, wenn du einen der Corredor Busse (fahren über die Schnellstraße) nimmst. Eine Fahrt gilt 40 Minuten. Halte die Karte beim Aussteigen an das Terminal, dann zahlst du innerhalb dieses Zeitfensters nicht nochmal für die Fahrt.

5.3. Taxi

Taxis brauchst du als Backpacker in Panama Stadt eigentlich nicht. Das öffentliche Netz ist gut ausgebaut. Lediglich nachts und zu öffentlich nicht gut angebundenen Zielen wie in den Soberanía Nationalpark bietet es sich an.

Die Taxis haben kein Taxameter. Achtung an zentralen Stellen wie dem Albrook Terminal. Hier wird bei Reisenden gerne ordentlich aufgeschlagen.

Es gibt aber eine Tariftabelle, an die sich die Taxifahrer halten müssen. Am besten fragst du in deinem Hostel nach den gängigen Preisen zu deinem Ziel.

Uber ist in Panama Stadt weit verbreitet.

5.4. Fahrrad

Wir finden nicht, dass Panama Stadt der optimale Ort zum Fahrradfahren ist. Aber wenn du das möchtest, dann kannst du hier Fahrräder leihen.

Zum gemütlichen Fahren eignet sich die Cinta Costera und die Calzada de Amador.

A) Metrocard:

Rapi Pass fürs Backpacker unterwegs in Panama Stadt

Automat zum Aufladen und Kaufen des Rapi>Pass im Albrook Terminal

Um die Metro und den Metrobus zu benutzen brauchst du eine Metrocard oder einen Rapi>Pass.

Die Karte kannst du für 2 $ an allen Metrostationen oder im Albrook Terminal kaufen (noch nicht aufgeladen).

Mehr Informationen und weitere Verkaufsstellen findest du hier (auf Spanisch).

Möchtest du dir keine eigene Metrocard kaufen, kannst du auch Einheimische fragen, ob sie dich gegen die entsprechende Gebühr auf ihrer Karte mitfahren lassen.
Tipp: Einige Hostels verleihen Metrocards gegen Pfand.

B) Rapi>Pass:

Im Albrook Terminal kannst du für 2 $ den Rapi>Pass kaufen. Er funtioniert wie die Metrocard. Mit ihm kannst du zusätzlich den Zugang zum Busterminal (0,10 $) und die Toiletten in Albrook bezahlen.

6. Essen beim Backpacking in Panama

Essen beim Backpacking in Panama: Patacones Rellenos gibt es in lokalen Restaurants wie "Fondas" zu einem guten Preis

Reis oder Patacones (frittierte platte Kochbananen), Bohnen oder eine Gemüsebeilage und ein Stück Fleisch oder Fisch: so sieht ein typisches menú del diá aus.

Am günstigsten isst du in Fondas oder Restaurante (meist Buffet-Restaurants). Dort gibt es einheimische Küche zu günstigen Preisen à la carte, als Tagesgericht (comida del día) oder in Buffet-Form. Hier bekommst du Gerichte bereits ab < 5 $.

Gibt’s hier nur Reis und Bohnen? Nö!

Für Fisch- und Meeresfrüchte-Liebhaber ist Panama ein Traum. Das Meer ist nie weit, darum findest du immer Garnelen (camarón), verschiedene Fische oder auch Hummer (langosta) auf den Speisekarten.

Wer Abwechslung zur panamaischen Küche sucht, findet in den Touristenzentren wie Panama Stadt und Bocas del Toro gute internationale Küche.

In vielen Restaurante und Fondas bekommst du kostenloses Leitungswasser.

6.1.  Ein paar typische Gerichte

In Panama findest du viele in ganz Lateinamerika bekannte Spezialitäten:

  • Ceviche ist in Zitronensaft eingelegter, gewürfelter, roher Fisch oder Meeresfürchte (eigentlich eine peruanische Spezialität). Solltest du unbedingt probieren! Im Encuentro in Santa Catalina findest du unser Lieblingsceviche!
  • Ropa Vieja: Eine Spezialität aus geschmortem, zerrissenem Rindfleisch, das meist mit Reis und Gemüse serviert wird.
  • Arroz con Pollo: Hühnchen mit Reis (und anderer Beilage), ein Standardgericht auf vielen Karten.
  • Hojaldres: Dieser frittierte, flache Teig gehört zu einem panamaischen deftigen Frühstück dazu. Einfach aber lecker.
  • Tamales sind ein im Bananenblatt gedämpfter Snack aus Maisteig und Fleisch.

Als Beilage gibt es neben Reis häufig Patacones (platt gestampfte, frittierte Kochbananen) oder das Wurzelgemüse Yuca. Beides sehr lecker.

Als Snack findest du die lateinamerikanischen Empanadas (gefüllte Teigtaschen) in jedem Café oder jeder Panadería. Dulce de leche ist ein beliebter Aufstrich und eine häufige Füllung von süßem Gebäck.

6.2.  Vegetarier

In Touristenzentren wie Bocas del Toro und Panama Stadt haben Vegetarier eine gute Auswahl. Auch an der Playa Venao findest du dank der vielen leckeren israelischen Restaurants eine große vegetarische Auswahl. Abseits davon sieht es eher mau aus.

Vegetarier kochen daher lieber selber. Ist sowieso freundlicher fürs Backpacker-Budget 😉 . Lokale Märkte oder Obsthändler versorgen dich mit den leckeren Früchten des Landes.

7. Unterkünfte in Panama für Backpacker

Backpacker finden in Panama Schlafsaalbetten bereits ab 10 $ / Nacht. Einfache Doppelzimmer für Paare gibt‘s ab 20 $.

Fürs kleine bis mittlere Budget findest du beim Backpacking in Panama schon ein paar wunderbare Übernachtungsmöglichkeiten. Hier findest du einige unserer Lieblingsstücke.

Lieblingsunterkünfte unserer Backpackingreise in Panama

BarrBra BnB* (Saigon Bay, Isla Colón, Bocas del Toro)

Anna auf der Terasse des BarrBra BnB, ein Traum beim Backpacking in Panama

Anna auf der Terasse des BarrBra BnB

Hier bist du an der ruhigen Saigon Bay und doch nicht weit vom Trubel in Bocas Town. Der Besitzer Marco ist absolut liebenswert und der Ausblick sowie Sonnenuntergang magisch. Mit Glück siehst du, wie wir, Delfine und Rochen im Wasser.
In unserem ersten Panama Video findest du mehr Einblicke.

Hier geht’s zu den Lieblings Hostels in Bocas del Toro.

Lost & Found Hostel* (Hornito, Chiriquí)

Abhängen beim Backpacking in Panama mit fantastischem Blick im Lost & Found Hostel

Lost & Found: Abhängen mit fantastischem Ausblick

Dieses Hostel ist ein Hype . Aber es hat uns trotzdem unheimlich gut gefallen. Die Naturnähe, der Ausblick auf den Barú, die Abkühlung im Hochland, die Touren und natürlich die Schnitzeljagd…

Eco Venao* (Playa Venao, Los Santos, Halbinsel Azuero)

Mit Äffchen frühstücken oder mit Glühwürmchen heimgehen: Das Eco Venao ist umgeben von wunderbarer Natur. Die Anlage liegt direkt an der Playa Venao abseits vom Trubel, erstreck sich den kompletten dschungelbewachsenen Hügel hinauf und bietet was für Backpacker aber und für die, die es etwas gehobener mögen.

Kapuzineräffchen beim Eco Venao auf unserer Backpacking Route durch Panama

Kapuzineräffchen beim Eco Venao

Bodhi Hostel* (El Valle, Coclé)

Es sind die Atmosphäre und die Menschen im Bodhi El Valle, die diesen Ort einzigartig für uns machen.
Trotz eines riesigen 27-Betten-Schlafsaals hat hier jeder eine ruhige Nacht. Die Doppelzimmer haben ihre eigenen Gemeinschaftsbäder. Die gemeinsamen Ausflüge sind wunderbar und die Pancakes zum Frühstück köstlich.

Hostal Qhia* (Santa Fé, Veraguas)

Hostal Qhia beim Backpacking in Panama in Santa Fé

Der Garten des Qhia Hostel und Blick vom Balkon

Der Ausblick von der Terasse, der saftige Garten: hach, es ist so herrlich im Qhia! Die Zimmer in den Holzhäusern sind schön, sauber und die offene Küche super. Das Personal ist sehr hilfsbereit.

Bodhi Hostel* (Panama Stadt)

Mitten in der pulsierenden Metropole Zentralamerikas und doch umgeben von Grün. Das gibt es nur im Bodhi. 2018 eröffnete das Bodhi in einem wunderbaren Kolonialhaus, das zum Entdecken einlädt. Du bist in 20 Minuten zu Fuß bei der Station Cinco de Mayo, von wo aus du die Busse und die Metro nehmen kannst. 30 Minuten brauchst du zu Fuß bis nach Casco Viejo. Was gibt’s Besseres?

8. Sicherheit beim Backpacking in Panama

Auch wenn Macheten in Panama einfach so im Supermarkt gekauft werden können, ist Panama ein sicheres Reiseland.

Entdeckt beim Panama Backpacking:Macheten im Supermarkt in Panama

Macheten im Supermarkt in Panama

In Panama Stadt gibt es einige Viertel, die du lieber meiden solltest. So z.B. die Slums um Casco Viejo herum. Frag am besten immer in deiner Unterkunft nach, wo du dich sicher bewegen kannst.

Z. B. wurde uns von gehäuften Überfällen bei der Piedra Pintada in El Valle und auf dem Pfad von Old Bank zur Playa Wizard in Bocas del Toro berichtet.

Natürlich gilt auch immer: Trage am besten keinen auffälligen Schmuck und kein teures Equipment offen mit dir herum. Nimm nur wenig Bargeld und maximal eine Kreditkarte oder besser keine mit, wenn du sie nicht brauchst.

Einen unterhaltsamen Beitrag dazu, wie du am besten in Südamerika (gilt auch für Mittelamerika) überfallen wirst, findest du hier.

8.1 Panama als allein reisende Frau

Ich war zwar nicht allein in Panama, aber man unterhält sich ja mit anderen 😉. Ich habe viele allein reisende Frauen getroffen, die mir nur Positives über Panama zu berichten hatten.

Das Machogehabe der lateinamerikanischen Männer wirst du auch in Panama zu spüren bekommen, aber einfach ignorieren und weitergehen ist hier die beste Devise.

9. 2,5 Monate Backpacking Panama: unsere Route und Reisekosten

Backpacking Panama: unsere Route

73 Tage haben wir uns in Panama herumgetrieben. Wer bietet mehr? 🙂

Wir haben das Land von West nach Ost bereist und alles gemacht, worauf wir Lust hatten. Das volle Backpacking-Programm in Panama eben.

Das Bild oben zeigt die Orte an denen wir übernachtet haben. Von dort haben wir zahlreiche Tagesausflüge unternommen.

Du musst aber nicht 2,5 Monate unterwegs sein, um das volle Spektrum Panamas zu erleben! Im September kommt unser wunderbarer Panama Reiseführer heraus und da stellen wir dir interessante Routen für deinen „normalen“ Urlaub vor. Sei gespannt!

Kosten beim Backpacking in Panama

Backpacking in Panama sei teuer haben wir gehört… Muss nicht sein! Das zeigen dir unsere Kosten.

Die folgenden Kosten sind ohne Flug angegeben, da dieser stark von der Saison und deinem Startziel abhängt. Kosten für deinen Flug kannst du gut bei Skyscanner* checken.

Nicht eingerechnet haben wir auch die Kosten für unsere Auslandskrankenversicherung*.

Reisekosten Panama


2 Backpacker, 73 Tage, ohne Hinflug
(nur Kosten im Land)

5.541,97€


Gesamtausgaben

2.751,10€


pro Person

37,69€


Ø/Person/Tag
Unterkünfte
Doppelzimmer in B&Bs und Hostels
1.754,49 €877,25 €12,02 €
Gastronomie
Überwiegend günstige, einheimische Lokale
1.370,59 €685,30 €9,39 €
Touren & Aktivitäten
(Kompletter San Blas Trip, Surfen, Tauchen, Eintritte etc.)
1.247,98 €623,99 €8,55 €
Lebenshaltung
(Lebensmittel, Toilettenartikel etc.)
509,32 €254,66 €3,49 €
Fortbewegung
Bus, Bus, Bus...selten Taxi
453,50 €226,75 €3,11 €
Sonstiges
(Wäsche, Spenden, Geschenke etc.)
206,09 €103,05 €1,41 €

Fazit zum Backpacker Budget:

  • Wenn du meist in einheimischen Restaurants isst und selbst kochst, dir aber hin und wieder ein gutes Restaurant gönnst
  • wenn dir wie uns das Erleben eines Landes wichtig ist, du aber viel auf eigene Faust unternimmst
  • du aber nicht sparst, falls eine Unternehmung nur als Tour möglich ist

dann kannst du mit < 50 $ und damit ca. 40 € pro Tag rechnen.

Ein bisschen mehr als wir ausgegeben haben, denn:

  • Wir sind nicht ganz so schnell gereist, wie wenn wir „nur“ 3 Wochen Urlaub vor Ort gemacht hätten.
  • Ganz selten hat nur einer von uns eine Aktivität gemacht. Z.B. war nur Anna tauchen in Coiba.

Was uns zusätzlich viel Geld eingespart hat ist Folgendes:

Kostenloses Geld abheben in Panama

Auch wenn deine Kreditkartengesellschaft eine kostenlose Abhebung im Ausland ermöglicht, fallen in Panama leider jedes mal 5,25 $ Gebühren fürs Abheben an.
Wir empfehlen dir für deine Panamareise daher:

Weil du mit ihr alle Abhebegebühren zurückerstattet bekommst. Wir haben die Karte für unsere komplette Weltreise genutzt und nie Gebühren fürs Abheben gezahlt.
Hier gibt’s weitere Infos zum weltweiten kostenlosen Abheben, die Vor- und Nachteile der Karte und mehr für dich.

10. Highlights beim Backpacking in Panama

Ein Highlight beim Backpacking in Panama: Pozo Azul

Panama ist eine vielfältige, noch nicht allzu touristische Naturperle. Freue dich mit unseren Highlights aufs Backpacking im schönen Panama!

10.1.  Lass dich treiben an den Traumstränden von Bocas del Toro

Spaziergang auf der Insel Zapatilla, Bocas del Toro zur Regenzeit

Insel Zapatilla

Einige schimpfen, dass Bocas del Toro zu touristisch sei. Du findest aber viele wunderbare und fast einsame Ecken, wenn du willst und der karibisch Vibe schwingt immer mit. Du kannst Traumstrände entdecken, eine Kakao-Touren machen, surfen, tauchen, schnorcheln und feiern gehen. Mehr dazu erfährst du in unserem ausführlichen Bocas del Toro Guide.

10.2.  Erlebe Meeresschildkröten (und Seekühe) in Panama

Baby Schildkröte in San San Pond Sak

An zahlreichen Stränden Panamas nisten Meeresschildkröten. Dieses Naturereignis kannst du an vielen Orten Panamas erleben. U.a. auf der Isla Cañas (Halbinsel Azuero), im Bocas del Toro Archipel oder off the beaten path in San San Pond Sak, wo auch Seekühe leben.

10.3. Beobachte die wunderbare Tierwelt

Neben Meeresschildkröten wartet noch so viel Meer Wildlife auf dich. Halte einfach die Augen

Kapuzineraffe beim Mangofrühstück an der Playa Venao. Entdeckt beim Backpacking in Panama

Kapuzineraffe beim Mangofrühstück an der Playa Venao

offen nach Affen, Leguanen, Faultieren, Vögeln, Fröschen… Einer der besten Orte für Tierbeobachtungen ist der Soberanía Nationalpark vor den Toren von Panama Stadt.

10.4.  Entdecke die wilden und einsamen Strände im Golf von Chiriquí

Wir schwärmen noch heute davon. Hach… Schau im Golfó de Chiriquí Beitrag warum.

10.5.  Tauchen vor Coiba

Es ist unglaublich wie fischreich die Tauchspots hier sind. Mehr liest du in unserem Coiba Panama Beitrag.

10.6.  San Blas Inseln

Chris im Meer vor einer Insel in San Blas Panama

Chris im Meer vor einer Insel in San Blas

Ein Traum aus weißen Stränden, türkisfarbenem Wasser und einer interessanten indigenen Kultur. Lies hier mehr zu den San Blas Inseln, über unsere Party mit den Guna in Guna Yala und über unsere Bootstour von San Blas Panama nach Kolumbien mit vielen Hintergrundinfos zur Region, den Guna und mehr.

10.7.  Gestalte dir dein absolutes Outdoor-Erlebnis rund um Boquete

Am Gipfelkreuz des Volcan Baru

Anna am Gipfelkreuz des Volcan Baru

Gehe wandern auf dem Sendero los Quetzales oder einem der weiteren bezaubernden Wandergwege,  besteige den Volcán Barú, gehe raften, ziplinen oder, oder, oder. Unser Boquete Beitrag verrät dir unsere Top 5.

10.8.  Entdecke traumhafte Gipfel und Wasserfälle rund um das El Valle de Antón

Wir lieben El Valle. Unter der Woche verschlafen und am Wochenende fallen die Einheimischen ein, die die kühle Hochlandluft und das bezaubernde El Valle genießen wollen.

Die Landschaft ist traumhaft und doch liegt es nicht auf vielen Backpacker Pfaden.

10.9.  Panamakanal

Backpacking: Panama Miraflores Schleusen am Panamakanal

Am Aussichtspunkt der Miraflores Schleusen am Panamakanal

Wir haben uns erst gedacht „pff, nee den Kanal schauen wir uns nicht an“ und doch waren wir froh dort gewesen zu sein. Sich diese Ingenieurskunst und die Bedeutung für die Globalisierung bewusst zu machen, das geht richtig unter die Haut, wenn man vor Ort ist.

Du kannst den Kanal auf verschiedenste Weise erkunden:

  • Fahre zu den Schleusen, z.B. zu den Miraflores Schleusen.
  • Buche eine Bootstour oder einen Kajakausflug im Kanal.
  • Ein besonderes Highlight ist es auch den Kanal mit einem alten Zug auf einer historischen Strecke entlangzufahren. Siehe oben unter “Zug”.

11. Müllproblematik in Panama

Was korrekte Müllentsorgung und Recycling betrifft, hängt Panama noch stark hinterher.

Recycling ist für viele Privatpersonen noch ein Fremdwort.

Entlang von Straßen und an den Küsten wirst du viel Müll finden. Da helfen die vielen „no tirar basura“ (Wirf keinen Müll weg) Schilder leider meist nicht viel.

Aber das ist in Deutschland ja auch nicht anders. Wirf mal einen genaueren Blick ins Grün am Straßenrand in stadtnahen Gebieten…

An vielen Traumstränden Panamas findest du leider angeschwemmten Müll. Gerade die beliebten Urlaubsziele wie San Blas und Bocas del Toro haben ein Müllproblem. Wir verweisen in den einzelnen Beiträgen darauf.

Mehr zum Thema kannst du in unserem ausführlichen Beitrag über die Müllproblematik und das nachhaltige Reisen in Bocas del Toro nachlesen.

12. Backpacker unterwegs in Panama: Unsere Reiseberichte

Zum Backpacking in Panama findest du hier alle unsere Panama Tipps, Infos und Reiseberichte.

13. Panama Videos:

Viele Videos liegen noch in einzelnen Schnipseln auf der Festplatte, aber nach und nach werden auch diese hier erscheinen.

Hier geht’s zu unserer Panama Playlist.

Viel Spaß in Panama!
Liebe Grüße Anna & Chris!

Teile den Beitrag, wenn er dir geholfen hat!

Du hast noch Fragen zum Backpacking in Panama?
Lass uns einen Kommentar unten da! 😉

Vorheriger Beitrag
Bocas del Toro Guide: Wecke den Karibikentdecker in dir
Nächster Beitrag
Songkran: Feier das thailändisch-buddhistische Neujahr mit einem verrückten Wasserfest

Ähnliche Beiträge

6
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Madleen

Hallo Anna & Chris,

ich dachte gerade ich lese nicht richtig, Tamales gibt es also auch in Panama? Findet man die dort häufig und wo sollte man danach am Besten suchen?

Danke und LG
Madleen

Verena

Hallo Anna und Chris 🙂

Ich finde euren Blog suuuper, da wir im Moment selbst eine Reise nach Panama planen, stöbere ich gerne bei euch um mir Inspirationen und Informationen zu suchen 🙂
Eine Frage hätte ich aber, die ihr mir bestimmt beantworten könnt… Reichen Turnschuhe oder benötigen wir Trekking/ Wanderschuhe um in Boquete oder el Valle de Anton zu wandern?

Vielen lieben Dank schonmal vorab und LG
Verena

Wie toll Ihr seid ein ziemlich tolles Paar! Wie lange wart Ihr denn insgesamt in Panama wenn Ihr wirklich fast jeden Fleck erkundet habt:).
Ich selber möchte mal auch eine Zeit in Panama verbringen allerdings wird das wahrscheinlich erst nächstes Jahr was.
Wenn es mir gefällt überlege ich sogar für immer dort Sesshaft zu bleiben!
Danke für den ausführlichen Bericht !

Lieben Gruß Megan

Menü