Reisezeit Panama: Finde den besten Monat für dein Abenteuer

Reisezeit Panama:

  • Wann ist die beste Zeit für Individualreisen durch Panama?
  • Wie ist das Klima in dem zentralamerikanischen Land zwischen Costa Rica und Kolumbien?
  • Wann lohnt sich eine Reise in welche Region Panamas?
  • Und lohnt eine Reise in der Nebensaison auch?

Das alles erfährst du in diesem Beitrag!

Reisezeit Panama: Panama Stadt zur Regenzeit

1. Klima Panama

Klima in Panama: gut zu wissen für die optimale Reisezeit in Panama

Panama liegt auf dem schmalsten Abschnitt der Landbrücke zwischen den Kontinenten Süd- und Nordamerika, sowie zwischen dem atlantischen und pazifischen Ozean.

Eine zentrale Gebirgskette zieht sich durch Panama, die das Wetter bestimmt und Panama sozusagen in zwei Klimahälften teilt.

1.1. Temperaturen in Panama

Panama ist ein tropisches Land in dem es ganzjährig tagsüber um die 30 °C warm ist (Seehöhe).

Nachts zeigt das Thermometer durchschnittlich warme 25 °C.

In höheren Regionen, z.B. in Boquete, ist es etwas kühler.

In der Nacht können die Temperaturen, je nach Höhenlage, jedoch teilweise unter 10 °C fallen. So frierst du z.B. bei einem nächtlichen Aufstieg auf den Volcán Barú, für den du auf jeden Fall warme Klamotten benötigst.

Panama ReiseführerUnterwegs nach Panama?

Ab September hilft dir unser Panama Reiseführer bei deiner Reiseplanung!

Mit allen wichtigen Infos für deine Individualreise. Statt einer grauen Textwüste gibt’s bei uns aber ein liebevolles Layout und viele Bilder, die deine Vorfreude ins Unermessliche steigern.

Hier erfährst du mehr!

1.2. Wassertemperatur in Panama

Die Wassertemperaturen liegen das ganze Jahr bei ca. 26-28 °C. Sowohl auf der Pazifikseite als auch der karibischen Seite, so dass du ohne Neoprenanzug Surfen kannst.

1.3. Niederschläge in Panama

Durch die tropische Lage musst du ganzjährig mit Regen rechnen.

1.4. Regenzeit

Die Karibikseite, z. B. Bocas del Toro oder die San Blas Inseln, ist das ganze Jahr über deutlich regenreicher als die Pazifikseite, z.B. Golf von Chiriquí oder Isla Coiba. Hier gibt es keine deutliche Regensaison.

Eine ausgeprägte Regenzeit erlebst du von April bis Dezember südlich der kontinentalen Wasserscheide (die Grenze, ab der das Wasser in den einen oder den anderen Ozean fließt). Heißt: auf der Pazifikseite Panamas.

Was bedeutet Regenzeit?

Regenzeit heißt aber nicht, dass es ununterbrochen regnet. Meist hast du einen oder einige kräftigere und längere Schauer am Tag, zwischendrin lässt sich trotzdem die Sonne blicken.

Häufig hält sich der Regen auch an bestimmte Tageszeiten. So regnet es im Hochland um Boquete z.B. überwiegend am Nachmittag, in Bocas del Toro am Vormittag.

In der Regenzeit macht die Hitze durch die zusätzliche hohe Luftfeuchtigkeit einigen Reisenden sehr zu schaffen. Kleidung brauchst du abends nicht draußen aufhängen, sie ist sonst morgens feuchter als am Abend.

1.5. Regenreichster/-ärmster Monat

Oktober ist der regenreichste Monat auf der Pazifikseite. Dann lohnt es sich häufig nach Bocas del Toro zu fahren, wo die Niederschläge vorübergehend abnehmen. Aber auch in der Provinz Panama / in Panama Stadt nimmt in dieser Zeit der Regen vorübergehend ab.

1.6. Wind an der Karibikküste

In der Zeit von April bis Dezember weht ein Passatwind an der Karibikküste, der sowohl Sandfliegen vertreibt als auch führ eine angenehme Brise sorgt.

Werbung

2. Panama von Dezember-April: Bestes Wetter

Um in allen Regionen mit höchster Wahrscheinlichkeit gutes Wetter zu erwischen, ist die beste Reisezeit für Panama von Ende Dezember bis Ende März.

Eine Schönwettergarantie gibt es zu dieser Reisezeit aber ebenfalls nicht.

Von Mitte Dezember bis Mitte April ist jedoch auch Hochsaison in Panama. Es ist voller und teurer. Spitzenzeiten sind Weihnachten, Neujahr, Karneval und Ostern, wenn auch die Einheimischen Urlaub machen.

Nachteile:

  • Hohe Preise
  • Viele Reisende

Vorteile:

  • Beste Surfbedingungen an der Karibikküste & am Pazifik
  • Gute Wanderbedingungen

Was? > 5 US$ für jede Bardgeldabhebung zahlen in Panama! 😯

Mit der besten Reisekreditkarte*, die auch wir nutzen, vermeidest du unnötige Gebühren fürs Abheben.

Affiliate Link zu Santander

Wir nutzen die Santander 1plus Visa Card*, die auch dir folgende Vorteile bietet:

  • Keine Führungsgebühren
  • Weltweite Erstattung von Fremdgebühren
  • Tankrabatte

Erfahre mehr in unserem Beitrag, wie du mit der Santander weltweit kostenlos Geld abheben kannst!

3. Panama von April-Dezember: Beste Preise in Nebensaison

Von Mitte April-Mitte Dezember ist eine gute Reisezeit für Panama für Budgetreisende. In dieser Zeit kannst du mit deutlich niedrigeren Preisen rechnen.

Die Regenzeit kann eine gute Panama Reisezeit sein. Es ist die grüne Jahreszeit, du erlebst Panama von seiner saftigsten Seite.

Nachteile:

  • Erschwerte/matschige Wanderwege, auch Erdrutsche
  • Ggf. geschlossene Unterkünfte/Restaurants (selten)

Vorteile:

  • Beste Rafting Bedingungen
  • Sprudelnde Wasserfälle
  • Günstige Unterkünfte
  • Weniger Reisende

4. Panama gegen Ende April oder Anfang Dezember: Kompromiss

Ein sehr guter Kompromiss sind die Grenzmonate Dezember und April. Zu dieser Reisezeit erhältst du bereits niedrige Preise, es ist weniger los und du kannst noch auf gutes Wetter hoffen.

Der Dezember ist besser geeignet, um noch kräftige Stromschnellen zum Raften zu erwischen und ein grünes Panama zu erleben.

Im April sind die Wanderwege noch eher trocken und nicht zugewuchert.

5. Reisezeit Panama: Aktivitäten

5.1. Surfen

Bocas del Toro: Von Dezember bis April ist die beste Reisezeit für Surfen in Bocas del Toro. Gelegentlich auch im Sommer (ca. Juli/August).

Pazifik (u.a. Santa Catalina, Playa Venao): Im Pazifik ist das ganze Jahr über eine gute Zeit zum Surfen, am besten jedoch auch von Februar bis März.

5.2. Tierbeobachtungen allgemein

Tierbeobachtungen sind außerhalb der Regenzeit gut möglich, da das Blätterwerk nicht so dicht ist. Am besten zwischen Februar und April.

Weniger Reisende und ausgewaschene Wanderwege in der Regenzeit, bringen aber auch mehr Tiere in die Nähe von Trails, was die Regenzeit ebenfalls interessant macht.

5.3. Quetzal Sichtungen

April bis Mai ist Brutzeit für den Quetzal Vogel in Panama. Sehen kannst du ihn u.a. auf dem Sendero los Quetzales.

5.4. Meeresschildkröten

Beste Panama Reisezeit um Meeresschildkröten an der Karibikküste bei der Eiablage zu beobachten ist März bis Oktober. Je nach Monat kommen verschiedene Meeresschildkröten nachts aus dem Meer u.a. an Strände im Archipel von Bocas del Toro und im Humedal de San San Pond Sak, wo du auch Seekühe sehen kannst.

Wie wunderbar dieses Naturhighlight ist, liest du in unserem Reise- & Infobericht zur Turtle Island Selingan (Borneo).

Das ganze Jahr über kannst du Meeresschildkröten am Pazifik sehen. Von September-Oktober kommen die Oliv-Bastardschildkröten zu tausenden auf die Isla Cañas (nahe Playa Venao).

5.5. Walbeobachtungen

Walsaison ist von Juli bis Oktober an der Pazifikküste.

5.6. Tauchen mit Walhaien

Beste Reisezeit für Sichtungen von Walhaien in Panama ist von Dezember bis April vor der Isla Coiba. Aber auch außerhalb dieser Zeit lohnt sich das Tauchen absolut.

5.7. Raften

Beste Reisezeit für abenteuerliches Rafting in Panama ist die Regenzeit, wenn die Flüsse bis auf Level IV anschwellen. Außerhalb der Regenzeit ist Raften möglich, aber ein bisschen gemütlicher.

Werbung

6. Reisezeit Panama: Regionen

Unabhängig von der besten Wetterempfehlung oben, listen wir hier noch andere Monate, die einen Besuch einzelner Regionen sinnvoll machen.

6.1 Panama City und Provinz

Wer die Perleninseln im Pazifik und die pazifischen Strände günstiger und wenig besucht erleben will, kommt am besten in der Nebensaison von April bis Anfang Dezember (außer Ostern). Eine kleine Regenpause ergibt sich häufig im September oder Oktober.

6.2. Guna Yala

Die karibischen San Blas Inseln können gut das ganze Jahr über besucht werden. Es ist ganzjährig mit Regen zu rechnen.

Von Dezember bis April weht der Passatwind, der die Sandfliegen vertreibt und für Abkühlung sorgt. In der übrigen Zeit ist, laut den Locals, die See meist ruhiger. Es muss aber vermehrt mit Stürmen und vielen Besuchern gerechnet werden.

6.3. Bocas del Toro

In Bocas del Toro ist ganzjährig mit Regen zu rechnen. Manchmal reicht es eine Insel zu wechseln, um ganztägig Sonnenschein zu erleben.

Von Januar bis Ende März kann jedoch mit etwas weniger Regen gerechnet werden und das Meer ist besser zum Surfen geeignet.

Von April bis Dezember regnet es zwar mehr aber die See ist meist ruhiger, was Bootstouren angenehmer macht. Es ist Nebensaison und manche Preise für Unterkünfte* sind in Bocas del Toro bis zur Hälfte reduziert. Im September/Oktober tritt meist eine Regenpause ein.

Tauchen ist das ganze Jahr über gut mit ein paar besonders guten Monaten (meist Feb/Mrz/Mai/Sep/Okt)

Beste Monate für eine Reise zur Isla Escudo: Sept & Okt. Auch möglich von Mrz-Aug & Nov, jedoch ist das Wetter dann unberechenbarer.

Meeresschildkröten kommen grob von März bis September zur Eiablage an die Küste.

6.4. Colón

Siehe Guna Yala bzw. Bocas del Toro. Aufgrund der Nähe zu Panama Stadt, sollten die karibischen Ziele am besten nicht an Wochenenden und nicht an Feiertagen besucht werden.

6.5. Chiriquí

Chiriquí ist die Provinz der Abenteurer.

Wer Wanderungen, wie den Quetzal Trail, unternehmen will, läuft von Januar bis Ende März weniger Gefahr in einen tropischen Schauer zu geraten. Die Wege sind zu dieser Zeit auch besser begehbar und die Wahrscheinlichkeit, den Vulkan Baru trocken zu erklimmen und die beiden Ozeane zu sehen, höher.

Eine Reise nach Chiriquí ist jedoch gerade für Abenteurer in der Regenzeit absolut empfehlenswert. Für geübte Wanderer stellen die Wanderwege kein Problem dar. Wer früh aufbricht gerät mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht in einen der meist am Nachmittag auftretenden Schauer.

Die Flüsse sind in der Reisezeit von ca. Mai bis Dezember prall gefüllt, so dass Stromschnellen bis Klasse IV befahren werden können und Wasserfälle kräftig sprudeln. Der Golf von Chiriquí ist trotz Regenzeit reizvoll.

Die Unterkünfte in Boquete* sind in der Regenzeit günstiger.

6.6. Coclé & Westpanama

Coclé und auch Westpanama ist ein Wander- und Wasserfall Paradies. Die Regenzeit von Mitte April bis Anfang Dezember erschwert Wanderungen, jedoch sind Wälder dichter und Wasserfälle voller.  Die Orchideenblüte kannst du um Oktober herum genießen.

6.7. Veraguas & Azuero Halbinsel

Wer Wale und Meeresschildkröten erleben wir, der kommt am besten von August bis September, wenn beide Tiere gesichtet werden können. Dann ist allerdings auch Regenzeit.

Zur Karnevalszeit (ab Freitagabend vor Aschermittwoch) lohnt ein Besuch in Las Tablas sehr. Dann Unterkünfte in las Tablas* rechtzeitig vorbuchen.

Viel Spaß in Panama und liebe Grüße Anna & Chris!

Hier geht’s lang zu noch mehr Infos rund ums Backpacking in Panama

Hat dir der Beitrag gefallen?
Dann pinne oder teile ihn! 🙂

Vorheriger Beitrag
San Blas Inseln: 15 Infos für deinen Trip ins Paradies
Nächster Beitrag
Nachhaltiges Reisen in Bocas del Toro

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Menü