Unsere House Sit Glückssträhne

Wir konnten es nicht glauben, doch wir bewegten uns auf einer wahren House Sit Glückssträhne.

Nachdem wir unsere erste und wirklich tolle House Sitting Erfahrung hinter uns hatten, klappte es einfach wunderbar und reibungslos von einem House Sit zum anderen zu hoppen.

Wir waren für alles offen

Wir ließen uns treiben, waren sehr offen für House Sits überall in Europa und da entdeckten wir sie:

Eine hübsch umgebaute Scheune auf dem Land in Südengland und noch dazu mit einem liebenswerten schwarzen Labrador. Klang toll!

Wir bewarben uns prompt.

Unsere Gastgeberin brauchte für den Zeitraum, den sie ausgeschrieben hatte, niemanden mehr, da hatte sie leider schon jemand anderem zugesagt.

Aber danach, ja da kommt sie aus dem Urlaub, sagte sie und im Haus sei so viel zu tun. Eigentlich wäre es ihr ganz recht, wenn in der Zeit jemand da wäre, um sich um den Hund zu kümmern, damit er bei den Umräumarbeiten nicht störte.

Das war sowas von perfekt! Denn wir hatten uns für diesen House Sit im gleichen Zeitraum wie für unseren ersten House Sit in Spanien beworben (nicht alles auf eine Karte setzen 😉 ).

Und jetzt hatten wir gerade frisch die Zusage für Spanien erhalten, da sagt die Frau aus Südengland tatsächlich zu uns, dass ihr eine Woche später lieber wäre!

Wie cool ist das denn?

So kamen wir zu unserem ersten reibungslosen House Sit Übergang.

Ja wirklich. Plötzlich waren wir an einem Ort, von dem wir nicht gedacht hätten, um diese Jahreszeit (es war Winter) dort zu landen: in England.

Wir hatten ja schon vorsichtshalber warme Sachen eingepackt und so waren wir bestens vorbereitet.

Eine Woche in einer Scheune auf dem Land in Südengland

So hatten wir uns England vorgestellt! Grüne weite Wiesen, hügelige Landschaften, Schafe und tolle Luft. Außer in London waren wir nämlich noch nie in England.

Es war zwar matschig, was das Gassi gehen nicht gerade einfach gestaltete, aber so sind halt englische Winter und es störte uns nicht.

Wie denn auch bei so herrlichen Spaziergängen und einem Labrador, der seinem Namen mehr als gerecht wurde: Teddy.

Wohlfühlen in einer kleinen Scheune

Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Wir schliefen in einer kleinen Scheune, die von unserer Gastgeberin ganz liebevoll zu einem gemütlichen AirBnB Häuschen umgebaut wurde.

Doch wir schliefen hier umsonst! Und fühlten uns sofort pudelwohl.

Von der Außenwelt trennte uns eigentlich nur Holz. So waren wir immer warm eingepackt, machten es uns aber auch vor einem Feuerchen gemütlich.

Abends Eulen morgens Hirsche

Dafür bekamen wir den vollen Sound des Waldes ab, den ganzen Tag lang.

Das hieß: Singvögel am Morgen, am Abend hörte man das Prasseln des englischen Regens und Uhu-Rufe in der Nacht. Was für ein wunderbares Erlebnis.

Morgens freuten wir uns schon richtig eine kleine Morgenrunde mit unserem Labrador Teddy zu gehen, obwohl es kalt war. Die kühle nebelige Luft war einfach fantastisch.

Nur einen Steinwurf von unserer Tür saßen jeden Morgen Hirsche. Mitten unter ihnen: ein weißer Hirsch. Das war das erste Mal, dass wir so ein Exemplar gesehen hatten. Magisch.

Aufs Omelette aufpassen

Neben Teddy kümmerten wir uns bei unserem House Sit auch um zwei Hühner. Füttern, abends Türchen zumachen, damit die Hühner nicht frieren und für zusätzlichen Schutz, und morgens das Gehege verschieben; das waren dabei unsere Aufgaben.

Das kleine Gehege der Hühner, das liebevoll Omelette hieß, musste jeden Morgen verschoben werden, weil Ratten versuchten sich drunter hineinzugraben. Aber auch, damit die Hühnchen frisches Gras zum Knabbern hatten.

Wir fanden es war ein Traum von einem House Sit, wirklich!

Wow, schau dir mal diesen House Sit an!

Ich fand eine Ausschreibung für einen House Sit auf Sizilien. 4 Wochen! Ja super, wir wollten doch länger an einem Ort bleiben.

Wow, die Villa Vendicari sah fantastisch aus. Und der Ausblick! Und es wäre wieder im Süden.

Aber wie immer bei solch tollen Ausschreibungen: Bereits über 40 Bewerber!

Schluck.

Komm, wir bewerben und trotzdem, was haben wir zu verlieren. Also bewarben wir uns.

Als direkte Antwort auf unser Schreiben kam vom Besitzer, dass er sehr viele Bewerber hätte, die sich bereits vor uns beworben hatten. Wir sollten daher nicht enttäuscht sein, falls wir es nicht werden.

Aber wisst ihr was? Wir sind es geworden!

Und was machen wir bis Sizilien?

Ok, jetzt müssen wir nur noch die fast zwei Wochen zwischen unserer perfekten Scheune und Sizilien überbrücken. Da wir von London aus fliegen müssen, wäre es natürlich super einen House Sit in London zu bekommen. Wir lieben London!

Aber House Sits in beliebten Städte sind natürlich meist heiß umkämpft. Nur eben nicht ganz so arg im regnerischen englischen Winter.

Guess what? Wir fanden zwei sehr tolle House Sits! Mit liebenswerten Gastgebern und noch liebenswerteren Tieren.

Und was perfekt für uns war: Die Zeiträume passten derart, dass wir lückenlos die Zeit bis Sizilien überbrücken konnten!

Aber Hallo!

Zwei Wochen House Sitting in London: Musical Lust stillen

Es gab da eine Sache, die mir auf unserer Bruchteil Weltreise tatsächlich gefehlt hat.

Ich bin vor der Reise recht häufig in die Oper, ins Musical oder ins Konzert gegangen.

Ich saß also gerade in London und genoss eine Live Übertragung der Wiener Staatsoper, da fiel mir ein: Moment mal! London hat doch wahnsinnig viele Musicals und ist, soweit ich mich richtig erinnern kann, nicht so übertrieben überteuert wie die Tickets des Musical Monopolisten Stage Entertainment in Deutschland.

Also gleich mal online geschaut, was so läuft.

Ooooh es läuft eines meiner Lieblings Musicals: Wicked!

Preise gecheckt. „Es gibt gerade auch noch Prozente, wie super!“

Freu, freu, freu!

Schnell Christoph mal fragen. Mhmh. Räuspern und liebe Stimme aufsetzen.

„Duhu, Christoph?“

„Ja?“

„Magst du zufällig nächste Woche mit mir in Wicked gehen?“

„Ja.“

… ? 😯

Überraschungsstarre.

Schweigepause.

Was war das denn?

Das ging aber schnell! Keine Überzeugungskünste notwendig? Kein „Joah“ als Antwort, was so viel wie „nein, aber ich mag jetzt nicht nein sagen“, bedeutet?

Okay. Voll toll 😀 . Er hatte Wicked nämlich auch schon mal gesehen und fand es super.

Vorfreude. Sofort wurden Tickets gekauft. Ich glaube Wicked ist neben Tanz der Vampire eines der Musicals von dem ich alle Lieder von Anfang bis Ende mitsingen könnte.

Oooh Vorfreude. 😊

So versüßten wir uns unsere Zeit in London mit Kulturellem, obwohl sie Dank der Hunde und Katzen, doch so schon süß genug war.

Der Abschied von den Tieren war wieder besonders schwer. Und es ist unglaublich, dass wir sie noch immer vermissen.

House Sit mit Meerblick auf Sizilien

Jetzt gerade sitze ich in Sizilien. Vor dem Laptop und schreibe diese Worte. Genieße dabei aber einen fantastischen Ausblick auf grüne Felder und das dunkelblau Meer in der Ferne.

Und das alles Dank House Sitting. Es war echt die beste Entscheidung und bisher eine unglaubliche Erfahrung.

Und, wisst ihr was? Unsere Glückssträhne hält weiter an, denn wir sehen uns bald woanders wieder. 😉

Für’s House Sitting nutzen wir TrustedHouseSitters*. Wenn du dich auch dort anmelden möchtest, kannst du das z.B. über unseren Affiliate Link tun. Wir erhalten dafür eine kleine Provision, die zur Finanzierung dieses Blogs beiträgt. Dir selbst entstehen dadurch keinerlei Zusatzkosten.

In unserem ausführlichen House Sitting Beitrag, kannst du dich umfassend zum Thema informieren.

Liebe Grüße Anna & Chris!

Unser Video zu unserer Zeit auf Sizilien findest du unten.

Am besten du abonnierst gleich unseren YouTube-Kanal und aktivierst die Benachrichtigungsfunktion (Glockensymbol anklicken). Dann bist du immer auf dem Laufenden! 😉

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/FovLYGCVQXA

Dir gefällt unser Beitrag? Oder hat dir geholfen? Du würdest gerne etwas mehr erfahren oder einfach Anmerkungen hinterlassen? Schreib uns unten einen Kommentar!

Vorheriger Beitrag
Unsere erste House Sitting Erfahrung
Nächster Beitrag
Unsere Weltreise Packliste | Der Guide zu DEINEM perfekten Gepäck

Ähnliche Beiträge

6
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Gags

Ein weißer Hirsch😍unglaublich schön. Erinnert mich an die mahischen Tiere in den Filmen „Legend“ oder „Der letze Einhorn“

Ihr Lieben! Ich hatte es ganz vergessen! Habe vor Uhrzeiten mal house sitting gemacht. Auf Hawaii. In einem riesen Anwesen. Mit Pool und Allem! Herrlich dass Ihr das alles so toll macht und so schöne Erlebnisse habt! Alles Liebe! Weiter so! Sirit

Wow, wie cool ist das denn! 🙂

Mega spannend, eure Housesitting-Beiträge. Da bleibe ich dran… Das interessiert mich total. Leider hat es sich bisher bei uns auf der bisherigen Weltreise noch nicht ergeben, oder sagen wir, wir haben uns noch nicht richtig damit beschäftigt.
Aber jetzt habe ich ja einen schönen Blog gefunden, auf dem ich mich informieren kann. 🙂

Ganz liebe Grüße,
Jenny

Menü