Panama Stadt – 9 Tipps zum Entdecken der modernsten Metropole Mittelamerikas

Sie ist die modernste Stadt Mittelamerikas und doch liegt der biodiverse Regenwald direkt vor ihrer Nase.

Sie ist seit Jahrhunderten ein wichtiger Handelsknotepunkt aber auch ein moderne Steueroase.

Das ist Panama Stadt.

Eine Stadt voller Gegensätze.

Entdecke Sie selbst.

Dafür gibt’s hier die volle Ladung an Infos, damit auch du Panama City ganz individuell und auf eigene Faust entdecken kannst.

9 Infos und Tips zum Entdecken von Ciudad de Panama

1. Panama Stadt: Hauptstadt und moderne Metropole

Panama Stadt (Ciudad de Panamá) wird von den Einheimischen einfach nur „Panamá“ genannt.

Auf allen Bussen, die Richtung Panama City fahren wirst du immer nur die Kurzaufstrift „Panamá“ sehen. Es ist nicht das Land gemeint. Wundere dich also nicht von wegen: „Hä? Ich bin doch schon in Panama, wo fährt der Bus denn hin?“.

Die Stadt Panamá liegt also in der Provinz Panamá im Land Panamá 😊.

Sie ist die Hauptstadt des zentralamerikanischen Staates Panama und mit knapp 800.000 Einwohnern zugleich die größte und interessanteste Stadt des Landes. Panama City soll auch die modernste Stadt Mittelamerikas sein und hat bereits zur Zeit der spanischen Eroberung eine zentral Rolle gespielt.

Lass uns die Stadt gemeinsam entdecken.

Kleine Geschichte von Panama Stadt

Panama Stadt wurde 1519 an einem strategisch wichtigen Punkt gegründet: An der engsten Stelle ganz Amerikas.

Sie war und ist Handelsknotenpunkt für die Verbindung zwischen den beiden Ozeanen Pazifik und Atlantik. Früher über Land heute über den Panamakanal.

Doch aufgrund dieser Lage wurde die Stadt häufig von Piraten heimgesucht und im Jahr 1671 komplett niedergebrannt. Die Ruinen kannst du im heutigen Panamá Viejo anschauen.

Danach wurde Panama City nur wenige Kilometer weiter westlich, als befestigte Stadt auf einer Halbinsel neu aufgebaut. Dort wo du heute die Altstadt Casco Viejo findest.

Panama Stadt heute: voller Kontraste

Panama Stadt ist eine bunte Mischung aus neu und alt, aus arm und reich und ein interessanter Schmelztiegel vieler Kulturen. So wirst du z.B. hin und wieder die Guna von den San Blas Inseln in ihrer traditionellen Bekleidung sehen. Sie kaufen hier ein oder verkaufen Ihr Handwerk wie z.B. ihre schönen Molas.

„Das sieht aus wie in Miami“ habe ich schon einige über die Neustadt Panamas mit ihren Hochglanzfassaden direkt am Meer sagen hören.

Und wie ein Bonbon inmitten von Steinen stehen restaurierte Kolonialhäuser neben den Ruinen oder halb zerfallenen Wohnhäusern der Altstadt Casco Viejo.

Hier Hochglanz, da Bonbon doch einige Gassen weiter warten schon die ärmeren Bezirke oder gar die Slums der Stadt.

Panama Stadt ist an vielen Ecken laut, dreckig und grau und doch liegt sie direkt umgeben von den artenreichsten Wäldern der Welt.

Panama Stadt ist eine geniale City und einen Besuch wert. Aber Städteliebhaber, die die kulturellen Highlights Europas oder Südostasiens kennen, wird Panamá nicht aus den Socken hauen.

Entdecke Panama auf eigene Faust!

Panama Reiseführer

Unser Panama Reiseführer ist dein perfekter Reiseplaner und Begleiter deiner Individualreise!
Mit allen Infos zum selbstständigen Entdecken.
Hier erfährst du mehr!

Neu! Auflage 09/2019

2. Was kannst du in Panama Stadt unternehmen?

Panama Stadt lässt sich am besten und schönsten zu Fuß und beim Flanieren entdecken. Schlendere die Straßen entlang, genieß die Aussicht, misch dich unter die Einheimischen und saug die Stimmung auf…

2.1. Schlendere durch die Altstadt von Panama Stadt: Casco Viejo (Casco Antiguo)

Ruinen in der Altstadt von Panama Stadt

Wärst du unter diesem Balkon (Bild oben) gegangen?

Sieht nach Risiko aus oder?

Ja das dachten wir uns auch und taten es trotzdem. 😯

Manche Balkone waren wenigsten mit Gerüsten oder Balken gestützt.

Viele der anderen Häuser sind jedoch so schnuckelig restauriert und herausgeputzt, dass wir sie am liebsten vernascht hätten.

Das ist Casco Viejo. Ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Casco Viejo oder Casco Antiguo ist die Altstadt von Panama Stadt. Hier wurde Panama Stadt 1673 neu erbaut, nachdem Panamá Viejo vom Freibeuter Henry Morgan zerstört wurde.

Lass dich einfach durch die Gassen treiben, geh in ein nettes und hippes Café oder folge den Schildern des Rundwegs, der dich mit Infotafel durch Casco Viejo führt.

Tipp für Casco Viejo

Alternativ installierst du dir vorher die App Izi.travel auf deinem Handy. Dann kannst du den kostenlosen Casco Viejo Audio-Guide herunterladen und vor Ort die einzelnen Stationen per GPS ansteuern.

Du kannst auch direkt in einem der Kolonialhäuser in Casco Viejo übernachten*.

Noch mehr Infos zu Casco Antiguo findest du hier.

So kommst du nach Casco Viejo:

Nimm den Metrobus oder die Metro bis Cinco de Mayo. Von dort folgst du der Avenida B (beliebte Einkaufsstraße für günstiges Shopping) Richtung Süden bis du auf die ersten historischen Gebäuden stößt.

Werbung

2.2. Schau dir die „neue Welt“ mit ihren Wolkenkratzern an

Verglichen mit dem überwiegenden Rest von Panama Stadt und Panama an sich, ist das Zentrum fast schon eine andere Welt, mit seinen Wolkenkratzern und Hochglanzfassaden .

Hier in der Neustadt befinden sich die Malls mit Markensachen, schicke Hotels und Restaurants und dazwischen findest du kleine Viertel mit noblen Villen.

Diese moderne Ecke von Panama Stadt liegt überwiegend nordwestlich und nördlich der Punta Paitilla zwischen der Avenida Balboa und der Via España sowie auf der Punta Paitilla selbst.

Fahr einfach hin und spaziere durch die Straßen.

2.3. Cinta Costera: Flaniere DIE Promenade von Panama Stadt entlang

Die Cinta Costera ist eine breite Promenade mit Parkanlagen und Sportgeräten. Abends blüht dieser lange Abschnitt richtig auf. Dann kommen die Panamaer zum Joggen oder Trainieren hierher und Künstler wie die Guna stellen ihre Waren aus. Darüber hinaus bietet die Cinta Costera bei Tag und Nacht einen fantastischen Blick auf die Wolkenkratzer der Stadt.

2.4. Genieße eine Aussicht auf die Skyline Panama Cities

Hast du nicht gerade ein schickes Hotel mit Aussicht in einem der Wolkenkratzer von Panama Stadt wie z.B. das Eurostar Hotel* gebucht, so genieße wenigstens einen Drink mit Aussicht. Die Drinks sind teuer (Bier ca. 8 US$) aber du zahlst ja für die Aussicht. 😉

  • z. B. in der Bar Panaviera (66. Etage) im Tower der Ocean View Apartments (Eingang durch das Ocean Sun Casino)
  • oder in der Bar Bits des Hard Rock Hotels*(62. Etage).

Werbung

2.5. Besuche den Panamakanal

Es ist DIE Sehenswürdigkeit in Panama und ein wichtiger Knotenpunkt des Welthandels. Der Panamakanal gehört zwar nicht mehr zu Panamastadt das Besucherzentrum der Miraflores Schleusen liegt jedoch an der Stadtgrenze und ist ab Panama Stadt gut und schnell zu erreichen. Zum Panamakanal werden wir noch einen separaten Beitrag schreiben und dich mit allen wichtigen Infos versorgen, damit du ihn selbst erlebst.

Bist du lieber mit einer Tour unterwegs, so kannst du diese z.B. hier zu den Miraflores Schleusen buchen*.

2.6. Schnupper rein in den Dschungel Panamas

Im Parque Natural Metropolitano kannst du direkt in den Regenwald von Panama Stadt eintauchen und in die wunderbare Natur Panamas reinschnuppern. Aber brich möglichst früh auf, um die noch in den frühen Morgenstunden aktiven Tiere wie Springaffen, Geoffroy-Perückenaffen, Faultiere, zahlreiche Vögel, Leguane und mehr zu sehen. Den Park kannst du auf sieben Pfaden und drei Aussichtspunkten erkunden.

Alternativ kannst du auch mit einer Tour die Dschungel in der Nähe entdecken. Z.B. den Soberania Park zusammen mit dem Besuch eines Emebra Dorfes*.

So kommst du zum Parque Natural Metropolitano:

Nimm ab Albrook den Metrobus M481 Richtung Tumba Muerto-Tocumen. Er bringt dich von Albrook bis zum Eingang.

Vorschlag für einen Tag in Panama Stadt

Restauriertes Haus in Casco Antiguo

Wenn du gut zu Fuß bist, kannst du am Vormittag nach Casco Viejo gehen und dir dort die schönen Kolonialgebäude anschauen, den Blick auf die fernen Wolkenkratzer genießen und eine Kaffee schlürfen.

Dann spazierst du raus bis zum Mercado del Marisco und gönnst dir einen frischen Fisch oder Meeresfrüchte.

Über die Cinta Costera gehst du bis zu den Hochglanzfassaden des Zentrums.

Am Abend genießt du einen fantastischen Sonnenuntergang über den Dächern der Stadt z.B. in der Bar Panaviera.

Geschafft! Ein wunderbarer Tag.

Was du sonst noch unternehmen kannst:

Außer Museen besuchen und shoppen gibt es noch allerlei in Panama Stadt zu unternehmen. Hier noch ein paar weitere Tipps von uns:

  • Historisches: Schau dir die Ruinen von Panamá Viejo (La Vieja) an
  • Aussicht: Genieße einen Ausblick vom Cerro Ancón dem höchsten Punkt von Panama Stadt
  • Tagesausflug: Tipps von uns für selbstorganisiertes Entdecken folgen unten, alternativ kannst du dir hier verschiedene Tagesausflüge buchen*.

 

3. Ausflüge ab Panama Stadt für dich

3.1. Tauche im Pazifik und im Atlantik an nur einem Tag!

Dank der schmalen Nord-Süd-Ausdehnung Panamas gerade auf der Höhe von Panama Stadt ist es möglich beide Ozeane an nur einem Tag zu betauchen. Die Surface Time wird dann für den Transfer benutzt. Buchbar z.B. bei Scuba Panama.

3.2. Walbeobachtungen:

Jeden Samstag und Sonntag vom 7. Juli bis 30. September bietet Whale Watching Panama verantwortungsbewusste Walbeobachtungen vor den Perleninseln an.

3.3. San Blas Inseln

Tauche ein in das Paradies der Guna bei einem Tagesausflug auf die San Blas Inseln.
Erfahre mehr von uns in unserem verlinkten Beitrag oder buche eine der San Blas Touren über Get your Guide*.

Werbung

3.4. Strandtag auf Isla Taboga:

Strand gefällig? Da Panama Stadt leider keinen Strand hat, wartet auf Isla Taboga einer der nächstgelegenen Strände für einen entspannten Tag auf dich. Wenn dir langweilig ist, kannst auch auf den höchsten Hügel der Insel wandern und die Aussicht auf die. Bei der Anfahrt mit der Fähre fährst du vorbei an zahlreichen Tankschiffen oder Schiffen, die auf ihre Passage in den Panamakanal warten.

Anfahrt Taboga:

Mit der Taboga Express Fähre brauchst du nur eine halbe Stunde hin.  Die Fähre fährt täglich. Die Abfahrtzeiten findest du auf der verlinkten Webpage, wo du auch die Tickets direkt buchen kannst.

Barcos Calypsos braucht etwas länger ist dafür aber günstiger.
Beide Fähren starten ab dem Amador Causeway allerdings an unterschiedlichen Stellen. Der „Amador“-Metrobus ab Albrook bringt dich hin. Vergiss deinen Pass nicht für den Check-In!

3.5. Und noch viel mehr…

Zahlreiche weitere Touren werden ab Panama Stadt angeboten.

Bei Get Your Guide findest du z.B. Schnorcheltouren*, SUP-Trips*, Touren zur Isla Grande & Portobelo* und mehr.

Werbung

4. Klima in Panama Stadt

Panama Stadt liegt im tropischen Panama. D.h. du kannst das ganze Jahr über mit warmen Temperaturen bei 26 °C und mehr sowie hoher Luftfeuchtigkeit rechnen.

Panama ist geprägt von einer Regenzeit und einer „Trockenzeit“. In der Regenzeit, die grob von April bis Dezember anhält, kann es gehäuft zu starken Regenschauern kommen. Dann erlebst du einen kräftigen Guss, der aber selten den ganzen Tag dauert. Der Himmel ist jedoch häufig bewölkt in der Regenzeit.

Mehr zum Klima in Panama findest du in unserem ausführlichen Beitrag zur Reisezeit in Panama.

5. Sicherheit in Panama City

Auch wenn wir in Panama Stadt eigentlich nur Angst davor hatten, dass uns ein Backstein auf den Kopf fällt, gibt es einige Dinge zu beachten.

Panama selbst ist ein recht sicheres Reiseland. Kriminalität macht aber vor Panama Stadt, wie vor jeder größeren lateinamerikanischen Stadt nicht Halt.

Unter anderem in der Neustadt und auch in Casco Viejo kannst du dich sicher bewegen. Jedoch solltest du nie dein Hab und Gut protzig zur Schau stellen und einsame nächtliche Spaziergänge solltest du lieber vermeiden.

Unsichere Bezirke sind z.B. die Gegenden direkt um Casco Viejo herum und auch folgende Bezirke gelten als unsicher: San Miguelito, Tocumen, Juan Díaz, 24 de Diciembre, El Chorrillo, Santa Ana, Curundu, Calidonia und Pacora.

Wir selbst haben einen Überfall einer Bekannten mitbekommen. Ihr wurde auf einer Überführung das Handy gestohlen. Sonst ist aber nichts passiert. Es war sonst keiner auf der Brücke und schnelle Hilfe sowie eine Fluchtmöglichkeit waren gering. Daher empfehlen wir dir auch bei Brücken besonders umsichtig zu sein.

6. Medizinische Versorgung in Panama Stadt

Der medizinische Standard in Panama Stadt ist hoch. Deswegen ist Panama City auch ein beliebtes Ziel für Medizin-Touristen z.B. aus den USA, da die Behandlungen im Vergleich günstiger sind.

Als Chris während unserer Reise Probleme mit seinem Ohr hatte, sind wir auch nach Panama Stadt zurück gereist, da er in den kleinen Städten keine gute Behandlung erhalten hatte. In der Meropole ist die Auswahl an guten Kliniken und Ärzten groß und viele der gut ausgebildeten Ärzte sprechen Englisch. Eine bestimmte Klinik möchten wir dir an dieser Stelle aber nicht empfehlen.

Wir waren bei der StaTravel* krankenversichert und haben daher alles erstattet bekommen. Mehr dazu und zu anderen Versicherungen für Weltreise & Co erfährst du in unserem informativen Beitrag über Langzeit Auslandskrankenversicherungen.

7. Fortbewegung in und um Panama Stadt

Die bunten Diablos rojos – auch chicken bus genannten – brauchst du in Panama Stadt nicht zu nehmen.

Alles funktioniert hier ganz easy, klimatisiert und reguliert mit dem Metrobus und der Metro. Alternativ kannst du ein Taxi oder ein Uber nehmen.

7.1. Metrobus und Metro

Den Metrobus kannst du nur mit einer Metrocard oder dem Rapi>Pass  benutzen. Die Karte kannst du für 2 $ an allen Metrostationen oder im Albrook Terminal kaufen. Einige Hostels, z.B. das Mamallena* verleihen die Karten auch gegen Pfand. Aufladen kannst du die Karte ebenfalls an Metrostrationen mit mindestens 0,50 US$.

Rapi Pass fürs Backpacker unterwegs in Panama Stadt

Automat zum Kauf und Aufladen des Rapi Pass

7.1.1. Metrobus

Das sind diese ordentlichen, weißen klimatisierten Busse bei denen das Ziel oben auf einer digitalen Tafel dransteht (siehe Foto oben).
Eine Fahrt mit dem Bus kostet je nach Route 0,25 US$ – 1,25 US$. Der höhere Preis gilt für Fahrten über die Schnellstraßen=Corredor, was oben angeschrieben wird. Eine angetretene Fahrt ist 40 Minuten lang gültig. D.h. du kannst noch andere Busverbindungen in der Zeit nutzen. Halte dazu beim Aussteigen deine Karte an das Terminal, damit dieses deine mögliche Weiterfahrt registriert.

7.1.2. Metro (U-Bahn)

Eine Fahrt mit der bisher einzigen U-Bahn Zentralamerikas kostet 0,35 $. Die Metrocard brauchst du, um die Schranken beim Eingang und auch beim Ausgang zu passieren.

Aktuell gibt es zwei Metrolinien. Insgesamt sind vier Linien in den nächsten Jahren geplant.

7.2. Taxi und Uber

Taxis haben kein Taxameter. Daher solltest du den Preis unbedingt vor Fahrtantritt mit dem Fahrer vereinbaren. Es gibt grobe Regelungen was eine Fahrt kosten sollte. Hier kannst du die Preise nachschauen oder frage in deiner Unterkunft nach einem ungefähren Richtwert zu deinem Ziel. Gerade am Busbahnhof Albrook werden Reisenden gerne deutlich höhere Preise genannt.

Uber ist eine Alternative, wenn der Fahrer das Ziel nicht kennt und du vielleicht kein Spanisch sprichst und hat auch den Vorteil, dass der Preis sofort klar ist.

Entdecke Panama auf eigene Faust!

Panama Reiseführer

Unser Panama Reiseführer ist dein perfekter Reiseplaner und Begleiter deiner Individualreise!
Mit allen Infos zum selbstständigen Entdecken.
Hier erfährst du mehr!

Neu! Auflage 09/2019

7.3. Albrook Terminal: Das Drehkreuz Panamas

Das Busterminal Albrook ist das Drehkreuz für Panama Stadt aber auch für ganz Panama.

Hier fährt die Metrolinie 1 los sowie fast alle Metrobusse der Stadt und die Intercity Busse. Im Terminal gibt es Busticketschalter, Rapi>Pass-Automaten, Restaurants, Toiletten (nur mit RapiPass bezahlbar), SIM-Karten-Verkäufer und Lebensmittelmärkte. Nebenan findest du die Albrook Mall und auch der nationale Flughafen Marcos A. Gelabert lieg nebenan.

Drehkreuze im Albrook Terminal

Beachte: Bei der Intercity-Abfahrt vom Albrook Terminal musst du ein Drehkreuz für 0,10 $ passieren. Dieses kannst du nur mit dem Rapi>Pass bezahlen oder du fragst jemanden, ob er dich gegen Kleingeld auf seine Karte durchlässt. Das sehen die Mitarbeiter des Terminals nur nicht so gerne. Aber egal. 😉

Rapi>Pass: Den Rapi>Pass kannst du im Terminal kaufen. Es ist eine aufladbare Karte wie die Metrocard. Mit ihm kannst du aber außer mit der Metro und dem Metrobus zu fahren auch die Services des Terminals bezahlen.

7.3.1. Busfahrscheine für deine Reise durch Panama

Die Tickets für die Intercity Busse kannst du direkt im Albrook Terminal kaufen. Dazu gehst du einfach an einen der Schalter zu deinem Wunschort. Die Namen der Orte stehen immer über den Schaltern drüber.

Ist dein Ort zu klein und daher nicht dabei, kannst du einen der netten Mitarbeiter auf Spanisch fragen wo du umsteigen musst. Kannst du kein Spanisch, so reicht es den Ort zu nennen. 😉 Sie wissen dann schon was du willst und werden dir sagen wo du umsteigen musst. Beispiel: Nach Boquete gibt es keinen Direktbus. Dazu musst du nach David.

Für die meisten Busse reicht es, wenn du deinen Fahrschein direkt vor der Fahrt kaufst. In der Hauptreisezeit solltest du Tickets zu beliebten Zielen wie Bocas del Toro aber lieber vorher kaufen.

Einen Online Busticket Service für Panama gab es zwar kurzfristig. Dieser musste jedoch schließen. Es gibt daher aktuell keine Möglichkeit deine Tickets vorher online zu kaufen. Du musst dazu leider ins Terminal. 🙁

7.4. Anreise nach Panama Stadt

7.4.1. Innerhalb Panamas mit dem Bus

Aus vielen Orten in Panama fährt ein Bus direkt nach Panama Stadt. Und falls doch nicht, so musst du nur bis zur nächsten größeren Stadt oder bis zur Interamericana fahren und dir dort einen der häufig vorbeifahrenden „Panamá“ Busse schnappen. Die Busse kommen alle am Albrook Terminal in Panama Stadt an.

7.4.2. Innerhalb Panamas mit dem Flugzeug

Von einigen Zielen in Panama wie z.B. Bocas del Toro oder von einigen Orten der San Blas Inseln, kannst du auch fliegen. Dann kommst du am Aeropuerto Marcos A. Gelabert an. Dieser liegt direkt beim Albrook Terminal.

7.4.3. Internationale Ankunft am Flughafen Tocumen

Wahrscheinlich ist Panama Stadt dein erstes Ziel, das du aus Europa erreichst. Wenn ja, dann landest du am Internationalen Flughafen Tocumen. Wie du am besten oder günstigsten vom Flughafen Tocumen nach Panama Stadt kommst, erzählen wir dir im verlinkten Beitrag.

Du willst nicht öffentlich oder Taxi fahren? Dann buche deinen persönlichen Transfer einfach hier*.

8. Übernachtungen in Panama Stadt

Panama City bietet für jeden Geschmack und jedes Budget eine Unterkunft.

Wer direkt im Zentrum, also in der modernen Neustadt, übernachten möchte, sucht sich am besten eine Unterkunft in Obarrio*, Marbella*, Bella Vista / El Cangrejo*, oder Punta Paitilla*. Hier findest du auch einige hochpreisige Zimmer in den Wolkenkratzern.

In Casco Viejo* schläfst du direkt in einer der wunderbaren Kolonialbauten der Altstadt.

Der Bezirk Calidonia* liegt zwischen den Wolkenkratzer-Bezirken und Casco Viejo und kommt einem authentischen Mittelklasse Wohngebiet am nächsten. Für Budget Reisende und Backpacker liegt hier z.B. das hilfreiche und günstige aber sehr einfache Mamallena Hostel*.

Wer wie wir ein Naturliebhaber ist, mit kleinem Budget reist und trotzdem eine gute Erreichbarkeit will, der schläft am Ancon Hügel im Bodhi Hostel*. Einer unserer Favoriten. Hier bist du aber nicht mitten im Geschehen und bist nachts aufs Taxi oder Uber angewiesen, wenn du Party machst.

AirBnB ist auch eine super Option. So haben wir ein nettes und günstiges Zimmer im Apartment, mit Fitness, Pool und Ausblick in Calidonia über AirBnB gebucht. Du bist noch nicht bei AirBnB? Wenn du unserem Empfehlungslink bei deiner Registrierung folgst, erhältst du 25 € für deine erste AirBnB Buchung*.

Ebenso haben wir einige House Sitting Angebote in Panama Stadt gesehen, auch für nur wenige Tage.

9. Essen in Panama Stadt

Essen beim Backpacking in Panama: Patacones Rellenos gibt es in lokalen Restaurants wie "Fondas" zu einem guten Preis

Das Essen Panamas kann nicht unbedingt mit der würzigen und ausgefallenen Küche Indonesiens oder anderer Länder mithalten. In Panama Stadt laden jedoch unzählige internationalen Restaurants zum Schlemmen ein.

Vegetarier haben es sonst etwas schwieriger im Land, hier ist es aber kein Problem ein vegetarisches Restaurant oder Gericht zu finden.

Da die Auswahl so groß ist, haben wir nur einen besonderen und doch panamaischen Tipp für dich: Iss am Mercado del Mariscos (Metrobushaltestelle Mercado del Mariscos)!

Auch wenn Mitarbeiter dich verschuchen zu ihrem Stand zu schleppen: Es ist keine Touristenfalle. Hier essen Einheimische und Reisende nebeneinandere den Fang des Tages. Der einzige Nachteil ist, dass vieles auf Einmalgeschirr und Plastikbesteck, serviert wird.

Werbung

Viel Spaß in Panama Stadt!
Liebe Grüße Anna & Chris!

Vorheriger Beitrag
Darién Gap Durchquerung: Viel Wille, aber wo ist bitte noch mal der Weg?
Nächster Beitrag
Śmigus-dyngus: So verrückt ist Ostermontag in Polen

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Menü