Villa de Leyva: Willkommen in der Telenovela

Wir lieben Panama! Aber was im Nachbarland und Naturparadies, das wir zuvor bereisten, fehlt das hat Kolumbien im Überfluss: Schöne Pueblos (Dörfer)!

Jedes Pueblo ist hier ein wahrer Augenschmaus und auf seine Art einzigartig.

Wir haben euch schon ins farbenfrohe Guatapé mitgenommen. Jetzt müssen wir euch noch das schmucke Villa de Leyva zeigen, deren Schönheit ihr lange vor unserer Anreise vorauseilte

Eine Stadt mit filmreifem Charme, da fragten wir uns mehrfach: wo bleibt das Drama?

Ein Platz in Villa del Leyva

Villa de la Leyva eine koloniale Schönheit

Dieses liebreizende Stück der Kolonialzeit wurde 1572 gegründet und liegt in der Provinz Boyacá.

Alles wirkt so harmonisch und sauber, fast wie in einem Filmset. Diese Stadt ist irgendwie zu perfekt. Ist sie echt?

Du gehst durch die Tür in ein Haus rein, um alles auffliegen zu lassen. Ha! Gleich habe ich euch. Erwischt!

Schritt rein, du erwartest Pappwände von hinten zu sehen und Holzaufsteller wie in einem aufgesetzten Westernstreifen. Aber nein…

Was du erblickst sind Innenräume eines Geschäftes oder eines Restaurants. Keine Pappe von hinten.

Alles echt hier!

Straße im Zentrum von Villa de Leyva

Weiß und braun und braun und weiß

Jede Seitengasse von Villa de Leyva bietet einen neuen Blick auf…

– nein warte!

Eigentlich keinen neuen Blick auf etwas, denn irgendwie ist hier alles gleich. Alles weiß und braun und braun und weiß.

Und doch ist es nicht langweilig.

Du entdeckst in jeder Gasse neue liebenswerte Häuser, mal mit grünem Balkon, mal mit blauen Türen. Aha! Also gibt’s doch ein bisschen Abwechslung in den Häuserreihen.

Deine Füße treten auf Kopfsteinpflaster und im Hintergrund lächeln die Berge auf dich herab.

Wo bleibt das Drama?

In Villa de Leyva ist alles so akurat und schön. Es sind keine echten Prachtbauten, die Villa de Leyva auszeichnen, sondern einfach weiße Häuser mit tönernen Dachziegeln, die dich glauben lassen in einer Telenovela aufzutreten.

Du siehst diesen Balkon und denkst dir: Wo bleibt der Rosenkavalier und wann schreit die aufgebrachte Liebhaberin vom Balkon?

Wo ist das Drama?

Holzbalkon in Villa de Leyva

Komm wir machen es bunt

Manche Einwohner dachten sich wohl „Immer nur weiß ist doch langweilig. Bringen wir doch Farbe nach Villa de Leyva“ und strichen ihre Häuser farbig an.

Aber nicht kitschig, nein!

Die Einwohner Villa de Leyvas haben Stil! Die farbigen Häuser ergänzen das Gesamtbild der Stadt wie ein Cupcake die Auslage neben dem Schokokuchen.

Blaues und korallfarbenes Haus in Villa de Leyva: ein seltener Anblick

Der größte Hauptplatz Kolumbiens

Dann ist da dieser riesige Hauptplatz, mit 14.000 m2 der größte Hauptplatz Kolumbiens.

Er wird geziert von dem Aushängeschild der Stadt: der Iglesia de Nuestra Señora del Rosario.

Dahinter ragen mächtig die Berge in die Höhe. Ein Teil der gigantischen Anden. Villa de Leyva selbst liegt auch schon auf über 2000 m Höhe.

Plaza mayor und Iglesia de Nuestra Señora del Rosario in Villa Leyva

Was gibt’s zu sehen in und um Villa de Leyva?

Damit du weißt wo was liegt, kannst du die unten genannten Orte alle auf der Karte nachschauen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Schönste an Villa de Leyva ist es sich durch die Gassen treiben zu lassen und das koloniale Ambiente zu genießen.

Karte mit Sehenswertem in Villa de Leyva

Karte mit Sehenswertem in Villa de Leyva

Das Klima ist angenehm und trotz der ähnlichen Bauweise kannst du immer wieder neue Schmuckstücke entdecken.

Unter anderem auf dem Hauptplatz findest du eine Karte mit allen Sehenswürdigkeiten und einem vorgeschlagenen Spazierweg. An jedem bedeutenden Gebäude befinden sich Schilder mit Informationen (Spanisch und Englisch).

Du kannst in hübschen Cafés ein Päuschen einlegen und in Restaurants mit gediegenen Innenhöfen speisen. Aber Achtung Gastronomie ist in Villa Leyva leider nicht günstig.

Museen und Ausstellungen in Villa de Leyva und Umgebung

Wer Museen und Ausstellungen mag ist in Villa de Leyva gut bedient. Wir sind eher die „von Außen Bewunderer“, daher waren wir in keinem der Museen. Falls du aber Lust darauf hast, listen wir dir was es in und um Villa de Leyva anzuschauen gibt:

Kirche in Villa de Leyva

Historische Museen:

  • Museo El Carmen De Arte Religioso: Mehr als hundert Bilder, Kruzifixe, Bücher, Manuskripte, religiöse Figuren und mehr warten auf dich
  • Casa Museo Antonio Ricaurte: Das Geburtshaus des Helden, der für die kolumbianische Unabhängigkeit kämpfte. Heute befindet sich darin ein Militärmuseum.

Archäologisches:

  • Parque Arqueológico de Monquirá: Präkolumbianische Monumente eines astronomisches Observatoriums der Muisca.

Naturkunde um Villa de Leyva:

  • Museo Paleontológico: Ausstellung von mehr als 500 Fossilien aus der Umgebung von Villa de Leyva.
  • Museo El Fósil: Im Museum findest du u.a. Fossilien eines Pliosaurus.

Künstlerisches und Ausstellungen:

  • Casa Museo Luis Alberto Acuña: Wohnhaus des kolumbianischen Malers, Bildhauers und Schriftstellers.
  • Casa Terracotta: Ein Haus komplett aus Terrakotta gefertigt inkl. Interieur. Es macht Spaß durch die Zimmer des skurrilen Hauses zu spazieren. Hier siehst du mehr.

Was? > 3 € (13.200 COP) fürs Geldabheben in Kolumbien! 😯

So sparst du dir die unnötigen Automatengebühren!

Mit der aktuell besten Reisekreditkarte*, die auch wir nutzen, vermeidest du unnötige Gebühren fürs Abheben.

Wir nutzen die Santander 1plus Visa Card*, die auch dir folgende Vorteile bietet:

  • Keine Führungsgebühren
  • Weltweite Erstattung von Fremdgebühren
  • Tankrabatte

Erfahre mehr in unserem Beitrag, wie du mit der Santander weltweit kostenlos Geld abheben kannst!

Die Natur genießen um Villa de Leyva

Hast du nach all dem weiß und braun auch mal Lust auf Grün, so kannst du rund um Villa de Leyva Ausflüge in die Natur unternehmen.

Sanctuario de fauna y flora de Iguaque

Im Sanctuario de fauna y flora de Iguaque kannst du die einzigartige Paramo Landschaft genießen.

Paramo ist eine Vegetationsform, die Hochgebirge tropischer Gebiete auszeichnet. Sie liegt über der Baumgrenze, weswegen du hier überwiegend Grasflächen und typische Paramopflanzen findest. Kolumbien hat die größte Paramofläche auf der Welt.

Wir waren im wunderbaren Paramo de Oceta wandern und ebenso im Hochgebirge des Parque Nacional Natural Los Nevados unterwegs, weswegen wir das Sanctuario de fauna y flora de Iguaque leider nicht aufsuchten.

In diesem Naturgebiet kannst du zur Lagune de Iguaque wandern. In der Mythologie der Muisca (indigene Vorfahren) ist dieser See die Wiege der Menschheit.

Soweit wir wissen können erfahrene Wanderer mit guter Kondition auch selbst dort wandern.

Die Wanderroute zur Lagune ist bei Maps.me (Oflline-Karten für dein Handy) eingezeichnet.

Mehr Informationen zum Wandern im Sanctuario de fauna y flora de Iguaque findest du hier (Englisch).

Paramo Landschaft in Kolumbien im Los Nevados Nationalpark

Fibas Jardín de Desierto

Ein Lehrgarten mitten in der Wüste.

Pozos Azules

Wir haben die Pozo Azules nicht aufgesucht, da wir gehört hatten es lohne sich nicht und die Teiche auch nicht immer wirklich „azul“ (blau) seien (hängt sicherlich von der Jahreszeit ab). Andere sagen sie bilden einen wunderbaren Kontrast zu der kargen Landschaft.

Bilde dir einfach deine eigene Meinung. Da wir schon so viele schöne Wasserstellen und Wasserfälle gesehen haben, sparten wir uns das.

Wegbeschreibung: Willst du hin, so kannst du zu Fuß gehen (etwas über 3 km). Folge dazu der Carrera 12 aus der Stadt. Gehe die ganze Zeit geradeaus, bis dich Schilder nach links weisen. Ein Spazierweg führt um die Teiche herum. Die Pozos Azules kosten Eintritt.

Wanderung zur Christus Statue

Wenn dir nach ein bisschen Bewegung ist und du einen Ausblick auf Villa de Leyva genießen willst, so wandere hoch zur Christus Statue.

Wegbeschreibung: Gehe dazu aus dem Zentrum Richtung Südosten zum Ende der Calle 12. Sie geht in den Weg, der dich direkt zur Statue führt über. Der Weg ist steil und festes Schuhwerk solltest du auf jeden Fall anhaben!

Granjas de Avstruces

Lust auf eine Straußenfarm? Dann hin mit dir! 😉

Outdoor Aktivitäten in Villa de Leyva

Im Parque Mayoral kannst du Abseilen, Ziplinen und vieles mehr.

Verschiedene Anbieter vor Ort bieten auch Quad-Touren und Reiten an.

Ausflug nach Raquira

Wer schon genug in Villa de Leyva gesehen hat aber noch bleiben möchte, der kann einen Ausflug in das Tondorf Raquira unternehmen. Einen Beitrag darüber findest du hier.

Essen in Villa de Leyva

Obst und Gemüse auf dem Sonntagsmarkt in Villa de Leyva

Obst und Gemüse auf dem Sonntagsmarkt

In Villa de Leyva findest du zahlreiche köstliche internationale Restaurants. Das bedeutet natürlich nichts Gutes für die Reisekasse, dafür Abwechslung zum kolumbianischen Essen. Wer auf sein Budget schauen muss findet trotzdem viele Alternativen und mischt sich unter dir Eimheimischen.

Endlich vegetarische Empanadas

Was wir klasse fanden ist, dass es es in Villa de Leyva auch ausnahmsweise mal vegetarische Empanadas und Arepas gab, die nicht nur aus Käse bestanden, sondern auch lecker mit Gemüse gefüllt waren. Z.B. bei Empanadas Típicas del Valle.

Günstig und kolumbianisch

Willst du günstig und kolumbianisch essen gehen, so findest du rund um den Busbahnhof viele Restaurants, wo auch die Einwohner essen gehen.

Wir nach dem Essen bei Sopas Y Bandejas De La Villa

Etwas übersättigt nach dem Essen bei Sopas Y Bandejas De La Villa 🙂

Wir können dir auch das Menú del dia im Sopas Y Bandejas De La Villa empfehlen. Köstlich, reichlich, günstig und hier isst du mitten unter Einheimischen.

Etwas Süßes gefällig?

Wir haben uns mit den Mandelcroissants und Schokotarts in der Pastelería Francesa vollgestopft. Sie waren nicht billig und gesund schon gar nicht dafür aber der Himmel im Mund. Nach so langer Zeit in Lateinamerika musste das auch einfach sein. 😉

Lust auf Vegetarisch?

Hast du wie wir auch mal Lust auf gesund, bio und vegetarisch (auch vegan), dann empfehlen wir dir das Restaurante Savia mit seinem schönen Innenhof. Leider nicht das günstigste Lokal der Stadt…

Übernachten in Villa de Leyva

Unser Ausblick aus dem Zimmer des Estancia Nueva Granada

Unser Ausblick aus dem Zimmer des Estancia Nueva Granada

Im Landesdurchschnitt fanden wir Villa de Leyva etwas teurer was die Übernachtungen betrifft.

Die Stadt ist eben ein beliebtes Reiseziel, sowohl für ausländische Touristen als auch für gut betuchte Kolumbianer.

Wir haben daher etwas außerhalb des Zentrums im Hotel Estancia Nueva Granada de la Villa geschlafen, das aktuell nicht mehr verfügbar scheint.

Schau dir alle aktuellen Unterkünfte in Villa de Leyva auf Booking.com an*.

Hast du in Villa de Leyva eine ansprechende Unterkunft mit gutem Preisleistungsverhältnis gefunden? Schreibe es uns in die Kommentare!

Anfahrt nach Villa de Leyva

Von Bogotá

  • In Bogotá nimmst du einen Bus nach Tunja.
    Von Tunja fahren Minibusse nach Villa de Leyva (7.000 COP).
  • Ein paar Mal täglich fährt auch ein Direktbus zwischen Villa de Leyva und Bogotá (25.000 COP). Den haben wir für die Rückfahrt genommen.

Das ist dir zu kompliziert? Hier kannst du eine Tour zur Villa de Leyva direkt ab Bogotá* buchen.

Von Monguí

Wir sind von Monguí nach Villa de Leyva gekommen. Die Fahrt war daher etwas länger. Kommts du auch aus Monguí, so musst du erst einen Bus nach Sagomoso nehmen (4.000 COP). In Sagomoso steigst du in den Bus nach Tunja um (8.000 COP) von dort nimmst du den Minibus nach Villa de Leyva (7.000 COP)

Was du wissen solltest vor deinem Villa De Leyva Besuch

Fleischverkauf auf dem Sonntagsmarkt in Villa de Leyva

Fleischverkauf auf dem Sonntagsmarkt

  • Die Innenstadt ist komplett mit Kopfsteinpflaster durchzogen, zieh daher lieber bequeme Schuhe für deinen ausgedehnten Stadtspaziergang an.
  • Sonntags ist Markt
  • Sie ist ein sehr beliebter Touristenort. Sowohl bei Einheimischen als auch bei ausländischen Reisenden. Möchtest du ein bisschen mehr Ruhe, so solltest du die Wochenenden lieber meiden.
  • Die Stadt liegt auf etwas über 2000 m Höhe. Abends wird es daher mitunter kühl.
    Wenn du empfindlich bist, dann rechne auch hier damit die Höhe bei Anstrengung zu spüren.
  • Im Landesdurchschnitt ist die Stadt teurer als andere Ziele in Kolumbien

Mehr Informationen rund um Villa de Leyva gibt es hier (Spanisch).

Liebe Grüße Anna & Chris!

Dir gefällt unser Beitrag?

Dann teile oder pinne ihn! 🙂

Vorheriger Beitrag
Guatapé & Piedra del Peñol – Pueblo kunterbunt & das Korsett-Ei!
Nächster Beitrag
San Gil – der Adventure Hotspot in Kolumbien

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Menü